Feux d'artifice Montréal

Feuerwerk – Montrealer Nachthimmel leuchtet

In Deutschland hauptsächlich zu Silvester oder besonderen Anlässen üblich, wird in Montreal im Sommer der Himmel über der Stadt gleich mehrmals von professionellen Pyrotechnikern erleuchtet. In der Regel mittwochs und samstags treten Pyrotechnik-Firmen aus unterschiedlichen Länder an und schießen alles in den Nachthimmel Montreals, was man in dreißig Minuten verschießen kann.

L'International des Feux Loto-Québec
L’International des Feux Loto-Québec
Der Feuerwerk-Wettbewerb blickt auf lange Tradition zurück

Seit 1985 findet jährlich auf der Île Sainte-Hélène – im Freizeitpark La Ronde – der internationale Feuerwerkwettbewerb statt, welcher immer den Namen des aktuellen Sponsors trägt: L’International des Feux Loto-Québec. Jedes Jahr zwischen Ende Juni und Ende Juli lockt das größte Feuerwerk Festival der Welt insgesamt rund 3 Millionen Zuschauer an.

L'International des Feux Loto-Québec
Der Himmel über Montreal erstrahlt bis zu neun Mal pro Jahr in allen Farben.

Beste Aussicht hat man natürlich direkt vor Ort im Freizeitpark La Ronde, wo man das musikalisch abgestimmte Feuerwerk aus nächster Nähe und im vollen Ausmaß bestaunen kann. Die Eintrittskarten sind aber auch dementsprechend kostspielig  und liegen zwischen 40 und 60 Euro, je nach Sitzplatzkategorie.

Das Feuerwerk zu sehen muss nichts kosten
L'International des Feux Loto-Québec
L’International des Feux Loto-Québec

Ganz umsonst bekommt man das Spektakel allerdings an den unzähligen Flussufern in der Nähe. Vom Vieux-Port oder entlang der Rue Notre-Dame Est sowie am Südufer des Sankt-Lorenz-Flusses und natürlich auf der eigens dafür gesperrten Jaques-Cartier-Brücke, finden sich jede Woche hunderttausende Schaulustige ein. Die entsprechende musikalische Untermalung bleibt einem auch außerhalb von La Ronde nicht vorenthalten: Entweder bringt man sein eigenes Radio zum „Public Viewing“ mit und falls nicht, hat sicherlich auch einer der anderen Beobachter den Sender Rythme FM eingeschaltet, der die Show entsprechend live überträgt.

L'International des Feux Loto-Québec
Die besten Plätze sind auch am Südufer schon früh vergeben.

Um einen der besten Plätze zu ergattern, muss man allerdings vor allem an den populären Orten, schon frühzeitig anreisen und seinen Klappstuhl aufstellen. Am besten verbringt man die Zeit vorher mit einem kleinen Picknick, ehe um 22 Uhr dann das halbstündige Spektakel mit rund 6.000 Feuerwerkskörpern beginnt.

Achtung: Rund um den Fluss kommt es immer zu Staus
Feuerwerk vom Südufer
Feuerwerk vom Südufer

Wer mit dem Auto unterwegs ist sollte außerdem bedenken, dass häufig auf großen Parkflächen extra zum Spektakel eine kleine Gebühr erhoben wird. Besonders beachten muss man aber, dass die Jaques-Cartier-Brücke am Abend der Show von 20 Uhr bis 24 Uhr komplett gesperrt ist: ein Verkehrschaos ist hier also schon vorprogrammiert. Wenn man sich den Abend davon nicht verderben lassen möchte, geht man zu Fuß oder nimmt die Metro, die natürlich uneingeschränkt verkehrt. https://www.youtube.com/watch?v=vm2XY5jOCb0

Kommentar verfassen