Ahornrezepte

Ahornsirup-Rezepte – Süßer Genuss

Ahornsirup-Rezepte gehören in das Kochbuch eines jeden Kanadiers. In Kanada und natürlich besonders in Québec – dem größten Ahornsirup-Produzenten der Welt – kommt man an der süßen Spezialität nicht vorbei. Im kanadischen Supermarkt bekommt man alle möglichen Lebensmittel mit Ahornsirup angeboten. Von der Ahornsirup-Milch über -Kekse, -Brotaufstrich, Bacon mit Ahornsirup und vieles mehr, wird einem einfach alles angeboten was man auch nur im entferntesten mit Ahornsirup kombinieren oder verfeinern kann.

Ahornsirup-Rezepte
Ahornsaft tropft aus dem Baum

In einem anderen Blogeintrag wird genauer auf den Ahornsirup selbst eingegangen. Hier sollen ein paar leckere Ahornsirup-Rezepte für Jedermann vorgestellt werden, damit man auch zuhause den süßen Geschmack aus dem Urlaub nochmal auf den Teller zaubern kann.

Auch in Deutschland bekommt man den Sirup im Supermarkt

Ahornsirup bekommt man mittlerweile, zumindest in kleinen Fläschchen, in jedem Supermarkt. Größere Mengen kann man unter anderem ganz einfach und bequem im Internet bestellten, falls der Vorrat aus dem Urlaub aufgebraucht ist.

Nachfolgend haben wir eine Auswahl der besten Ahornsirup-Rezepte zusammengestellt:

Pouding Chômeur

Ahornsirup-Rezepte: Pouding Chômeur
Pouding Chômeur

Der Pouding Chômeur ist ein Nachtisch, der während der Wirtschaftskrise in den 1930er Jahren in Québec erfunden wurde und sehr einfach zuzubereiten ist. Es handelt sich im Prinzip um einen Kuchen mit eingebackener Ahornsoße:

Zutaten Teig:

  • 1,5 Tassen Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1⁄4 Tasse Butter (geschmolzen)
  • 1 Tasse Zucker
  • 1 Tasse Milch
Zutaten Ahornsoße:

  • 2 Tassen Ahornsirup
  • 1 Tasse brauner Zucker
  • 1 Tasse kochendes Wasser
  • 1⁄4 Tasse Butter
  • 1⁄4 Teelöffel Vanilleextrakt

Zubereitung:

Die Butter und den Zucker in einer Schüssel vermengen und abwechselnd Milch und den Backpulver-Mehl-Mix hinzugeben. Anschließend das ganze gut verrühren und den fertigen Teig in eine eingefettete Auflaufform (Maße ca. 33 x 23 cm) gießen – aber nicht verteilen – der Teig breitet sich von selbst aus.

Anschließend alle Zutaten der Soße in einem Topf zwei Minuten lang kochen lassen und dann in der Mitte der Auflaufform über den Teig gießen.

Die Auflaufform daraufhin in den vorgeheizten Backofen schieben und auf mittlerer Schiene bei 160°C für 45 Minuten backen – bis der Teig goldbraun ist.

Danach aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen, aber am besten noch warm und je nach Wunsch auch mit einer Kugel Vanilleeis servieren. Fertig ist der Pouding Chômeur.

Ahornbutter

Ahornbutter oder auch Beurre d’Érable kann man morgens aufs Toast streichen oder auch einfach so löffeln. In jedem Fall ist es eines der köstlichsten Ahornsirup-Rezepte überhaupt. Wenn man Kalorien zählen möchte, ist man hier allerdings falsch: Man gönnt sich ja sonst nichts…

Zutaten:

  • Ahornsirup
  • Sahne (35%)
  • Zucker
Alles zu gleichen Teilen:Bsp.: 1 Tasse Sirup, 1 Tasse Sahne, 1 Tasse Zucker.

Zubereitung:

Zur Zubereitung wird ein Thermometer benötigt. Zunächst muss man herausfinden, bei welcher Temperatur Wasser zu kochen beginnt: Kocht es bei 100°C, muss der Ahornsirup auf 113°C erhitzt werden. Sollte auf dem Thermometer das Wasser aber schon bei 98°C kochen, muss der Sirup nur bis 111°C erhitzt werden. Kleine Temperaturunterschiede können das Ergebnis erheblich beeinträchtigen.

Ahornsirup kocht
Ahornsirup kocht

Zunächst füllt man alle Zutaten in einen hohen Topf, der mindestens das doppelte Volumen des Sirupmixes haben sollte. Dies ist wichtig, um ein Überkochen zu verhindern, denn beim Kochen werden sich Blasen bilden, die aufsteigen.

Das Thermometer befestigt man am besten so am Topf, dass es den Boden nicht berührt und erhitzt den Sirup auf mittlerer Hitze bis auf 113°C, ohne zu rühren.

Wenn die Mixtur 113°C erreicht, nimmt man den Topf sofort vom Herd und lässt diese auf ca. 40 – 50°C abkühlen. Um den Vorgang zu beschleunigen kann man den Topf auch in kaltes Wasser (mit Eiswürfeln) stellen.

Ahornsirup rühren
Ahornsirup rühren

Sobald die gewünschte Temperatur erreicht ist,  beginnt man zu rühren. Am besten per Hand und nicht zu schnell, immer in der gleichen Richtung, bis der Sirup dicker wird, eine hellere Farbe bekommt und eine cremige Konsistenz erreicht, die ihre Form hält, während gerührt wird. Das kann einen Moment dauern…

Anschließend gießt man den Sirup in ein altes Marmeladenglas oder eine leere Plastikdose und bewahrt das ganze am besten im Kühlschrank auf.

Den Tag mit Ahornbutter auf dem Toast zu beginnen lässt einen sofort wieder in Kanada-Erinnerungen schwelgen.

Croustade aux Pommes

Ein süßer Apfel-Nachtisch, der keine Wünsche offen lässt: Croustade aux Pommes!

Zutaten:

  • 4 Tassen geschnittene Äpfel
  • 1/4 Tassen Butter
  • 2/3 Tasse brauner Zucker
  • 1/2 Tasse (feine) Haferflocken
  • 1⁄2 Tasse Mehl
  • 1 (Tee-)Löffel Zimt

Zubereitung:

Die Äpfel schälen, in kleine Stücke (oder Scheiben) schneiden und in eine ofenfeste, eingefettete Form geben. Danach die Butter schmelzen und mit den trockenen Zutaten mischen.

Ahornsirup Dose
Ahornsirup

Den Butter-Mix anschließend über den Äpfeln verteilen und bei 190°C im vorgeheizten Backofen zwischen 30 und 35 Minuten – je nach Wunsch – goldbraun backen. Während des Backens können die Äpfel hin und wieder mit Ahornsirup übergossen werden.

Nach dem Backen etwas abkühlen lassen und noch warm mit Vanilleeis oder Vanillesoße servieren.

 

Lust auf noch mehr Ahornsirup-Rezepte?

Im Moment ist hier aber leider Schluss! Die Liste der Ahornsirup-Rezepte wird stetig erweitert, vielleicht schauen Sie in Kürze nochmal hier vorbei.

Unterdessen stöbern sie am besten durch die anderen Einträge auf dieser Webseite.

Kennen Sie noch andere leckere Ahornsirup-Rezepte, die hier vergessen wurde? Dann hinterlassen Sie doch hier unten auf der Seite einen Kommentar.

Ahornsirup
Ahornsaft tropft aus dem Baum

Ein Gedanke zu „Ahornsirup-Rezepte – Süßer Genuss“

Kommentar verfassen